Nahrungsergänzungsmittel für den perfekten Muskelaufbau neben dem Sport

Tabletten

Aktuell erleben wir einen absoluten Boom, was das Sport- und Gesundheitsempfinden angeht. Immer mehr Menschen melden sich in Fitnessstudios an, um ihre Körper Zu stählen oder das ein oder andere Kilo Fett zu verbrennen. Es scheint ein wahrer Hype rund um das Thema Fitness und gesunde Ernährung ausgebrochen zu sein. Kaum jemand im eigenen Bekanntenkreis, kann sich noch der Sport und Gesundheitsmanie entziehen. Doch das ist nicht verwunderlich, denn auch in den sozialen Netzwerken ist das Fitnessthema übermäßig präsent. So gut wie jeder Influencer strahlt uns mit seinem perfekt trainierten Körper entgegen, gefühlt gibt es jeden Tag neue Tipps bezüglich der richtigen Ernährung, der neuesten Trainingsroutine oder den besten Nahrungsergänzungsmitteln. Da ist es kein Wunder, dass wir uns dem ganzen Fitnesszauber nicht entziehen können. Was das richtige Sportprogramm angeht, sollte auf eine Kombination von Kraft- und Cardiotraining gesetzt werden.Besonders Frauen scheuen sich oft davor, zu den schweren Gewichten zu greifen, da sie fürchten, in kurzer Zeit wahrhafte Muskelberge aufzubauen. Doch diese Angst ist natürlich unbegründet. Denn aufgrund Ihrer Genetik können Frauen auf natürliche Weise gar keine Muskelpakete aufbauen, wie beispielsweise Arnold Schwarzenegger. Egal, ob das Ziel darin besteht, neue Muskelmasse aufzubauen oder lediglich ein paar Kilo zu verlieren und den Körper zu straffen – die wichtigste Rolle spielt hierbei definitiv das Krafttraining. Für Anfänger empfiehlt es sich, in der Woche drei bis fünf Einheiten an Krafttraining einzubauen. Die restlichen Tage können mit etwas lockerem Cardiotraining gefüllt werden. Die Ausdauereinheiten können natürlich auch an die Krafteinheiten direkt angeschlossen werden. Länger als 20 bis 30 Minuten muss sich allerdings niemand auf dem öden Laufband quälen, hier ist das Krafttrainig wirklich wichtiger. Es sollte allerdings beim Krafttraining darauf geachtet werden, dass nicht dieselben Muskelgruppen an zwei aufeinanderfolgenden Tagen absolviert werden, denn das wichtigste für das effektive Muskelwachstum ist die Regeneration. Doch es gibt tatsächlich noch eine Komponente auf dem Weg, einen athletischen und fitten Körper aufzubauen, der wichtiger als die sportliche Betätigung ist – und das ist die Ernährung. Auf dem Weg zum Traumkörper spielt das Sportprogramm nur zu 20 Prozent eine Rolle, die restlichen 80 Prozent entfallen auf die richtige Ernährung. Doch wie gestaltet die sich? Hier sollten die Grundnährstoffe – Protein, komplexe Kohlenhydrate und gesunde Fette – im richtigen Verhältnis konsumiert werden. Besonders, wenn das Ziel im Muskelaufbau besteht, muss auf die Zufuhr von viel Protein, also Eiweiß, geachtet werden. Denn das Eiweiß ist der Baustein unserer Muskeln. Viel Protein ist beispielsweise in Eiern, Magerquark und hellem Fleisch enthalten. Die komplexen Kohlenhydrate sollten aus Vollkornprodukten gewonnen werden. Ungesättigte, gesunde Fettsäuren finden sich in Avocados und Fisch. Doch nicht nur die Makronährstoffe sind wichtig, auch die sogenannten Mikronährstoffe spielen eine Rolle und die ausreichende Versorgung damit ist mitunter nicht ganz einfach. Hier eignen sich Nahrungsergänzungsmittel perfekt, um eine optimale Versorgung zu garantieren. Eine wichtige Rolle für die Regeneration und den Muskelaufbau spielen die Aminosäuren. Diese können durch BCAA Tabletten zugeführt werden. Damit steht dem Traumkörper und den neidischen Blicken am Strand nichts mehr im Wege.